Leipziger Weiterbildungsverbund stellt sich vor

Leipziger Weiterbildungsverbund stellt sich vor

Um den wachsenden Bedarf an Allgemeinmedizinern und Fachärzten der grundversorgenden Fachgebiete langfristig sicher zu stellen, bedarf es einer besonderen Aufmerksamkeit und gezielten Förderung des ärztlichen Nachwuchses. Um die Grundlage dafür zu schaffen, wurde im Mai 2019 der Leipziger Weiterbildungsverbund ins Leben gerufen.

Im Fokus steht hierbei die Koordinierung der fachärztlichen Ausbildung mit Hilfe einer Datenbank und Rotationsplänen, um somit eine lückenlose und langfristige Weiterbildung sowie Personalplanung zu sichern.

Ziel ist es, die Ärzte in Weiterbildung in der Datenbank zu erfassen und diese an freie Weiterbildungsstellen der Region zu vermitteln. Der Bewerbungsaufwand soll dadurch für beide Seiten deutlich minimiert werden, Wartezeiten vermieden und Vermittlungen in ländliche Gebiete gefördert werden.

Die Schaffung einer kooperativen und vernetzten Weiterbildungsstruktur bildet die Basis für eine aktive Begegnungsplattform aller Partner. Durch die Teilnahme von Fachärzten im Verbund sollen Rotationen in Fachgebiete, wie zum Beispiel Pädiatrie, Orthopädie, Neurologie, Dermatologie, Psychiatrie und HNO, vereinfacht und auch der Ausbau von Hospitationsangeboten ermöglicht werden.

Die Nachwuchseinbindung in den Verbund beginnt bereits während des Medizinstudiums. Durch die Koordination und Hilfestellung durch den Verbund, vor und während der gesamten Weiterbildungszeit, sollen die zukünftigen Mediziner für die Region und für die Allgemeinmedizin begeistert werden. Die Verbundkoordination sowie die Aus- und Weiterbildung sollen als kooperierende Säulen am gemeinsamen Ziel, der medizinischen Nachwuchssicherung, arbeiten.

Erfahren Sie mehr unter: www.leipziger-weiterbildungsverbund.de

 

Kontakt: Manuela Amm | Koordinatorin Leipziger Weiterbildungsverbund

Mobil: +49 151 59 92 44 49

E-Mail: info(a)leipziger-weiterbildungsverbund.de

Ein Projekt des